Juni 2016: HP 500-1600 Heißnadelperforation

//Juni 2016: HP 500-1600 Heißnadelperforation

Juni 2016: HP 500-1600 Heißnadelperforation

Nadelwalze01-klein

Variabel und individuell präsentiert sich unsere Heißnadelperforation HP 500-1600 für Flachfolien aus PE, PP, OPP, Bio PP, PA und BOPA.

Bei einer Bahngeschwindigkeit von bis zu 100m/min und verschiedenen Nadelrastern bietet sie optimale Ergebnisse. Auch durch die manuelle Feineinstellung der Nadeltiefe, sowie das pneumatische Öffnen und Schließen. Die Nadeltemperaturen werden über einen handelsüblichen Regler gesteuert und können bis zu 400̊ C erreichen.

Mit elektrischem Antrieb, beidseitig über Zahnräder. Die Geschwindigkeit regulieren wir über über Geschwindigkeitsgeber, der die Geschwindigkeit anpasst im Bereich von 0-10 Volt/DC. Ferner ausgestattet mit einer Gegenwalze als Bürste. Selbstverständlich ist die Anbindung an Ihr Not-Aus System möglich.

Distanzhülsen erweitern das System, so dass Sie nur bestimmte Folienbahnen perforieren können.

Das Gerät verfügt über eine Absaugung, dass keine Hitzestaus entstehen können und temperaturgenaue Einstellungen an der Walze möglich sind.

Der Prozess unterscheidet sich drastisch zur Kaltperforation. Denn mit einer Heißnadelperforation wird die Lochgröße über die Temperatur bestimmt und gleichzeitig wird ein kleiner Wulst um das Loch herum aufgebaut, damit die Folie nicht einreißen kann; gegenüber einer Kaltperforation, wo die Nadeln nur eintauchen.

Die regulären Arbeitsbreiten sind von 500 – 1600mm, aber auch Sonderbauten und Sonderkonstruktionen sind jederzeit möglich und werden im eigenen Ingenieurbüro konstruiert.

Die Heißnadelperforation kann ohne großen Aufwand in eine bestehende Anlage integriert werden und entspricht der CE Norm.

 

By |2018-04-18T20:45:12+00:00Juni 15th, 2016|News|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment